Archiv des Autors: Robert Radzimanowski

25. Internationale Oder/Havel Colloquium „Die Zunkunft der Oder – als Wasser-Reservoir, Natur-Biotop, Verkehrsweg und Kulturraum“

 

Buhne an der Oder Foto: RR

Sie finden hier den Colloquiumsbericht im PDF-Format und können ihn vollständig oder auch in Teilen herunterladen. Das 25. Internationale Oder/Havel-Collouium fand am 14. September 2021 in Frankfurt (Oder) statt.

 

Vorwort

Inhaltsverzeichnis

Eröffnung + Begrüßung
Prof. Horst Linde / Stellv. Vors. des Vorstands

Die Zukunft der Flüsse in Deutschland und Europa in Zeiten des Klimawandels – mit Blick auf Wassermanagement, Naturschutz, Schiffbarkeit
Dr. Fred Hattermann / Potsdam Institut für Klimafolgenforschung

Diskussion I

Entwicklungsmaßnahmen an der Oder – aus polnischer Sicht
Textbeitrag von Monika Niemiec-Butryn / Infrastrukturministerium Warschau

Entwicklungsmaßnahmen an der Grenzoder und der unteren Oder – aus deutscher Sicht (Gruppenvortrag)

# Entstehung und Inhalt des Deutsch-Polnischen Regierungsabkommens
Thomas Gabriel / Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Magdeburg

# Gegenständliche und numerische Modelluntersuchungen an der Grenzoder
Bernd Hentschel / Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe

# Umsetzung der Stromregelungskonzeption
Astrid Ewe / Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Oder-Havel, Eberswalde

Diskussion II

Auswirkungen der geplanten Entwicklungsmaßnahmen auf den Nationalpark Unteres OdertalDirk Treichel / Nationalpark Unteres Odertal, Criewen

Diskussion III

Neue Perspektiven für die Freizeitschifffahrt
Martin Linsen / Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie, Potsdam

Erosionsproblematik unterhalb von Staustufen – Auswirkungen und Gegenmaßnahmen am Beispiel des Oberrheins
Prof. Andreas Schmidt / Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe –  vorgetragen von Bernd Hentschel

Die Oder als zukünftiger Verkehrsweg – Interessenlage der verladenden Wirtschaft und der Schiffsbetreiber (Gruppenvortrag)

# Perspektiven des Containertransports zwischen den Seehäfen Szczecin-Swinoujscie und der Oder-Region
Marek Prazmak / Port Authority Seaports Szczecin-Swinoujscie, Szczecin

# Was gibt uns die Oder?
Jacek Galiszkiewicz / NAVIGAR TRANS S.A., Szczecin

# Die Oder – Wie transportiert man Güter, bis sich die Schifffahrtsverhältnisse verbessern?
Mariusz Jezierzanski / FAMET S.A., Opole

Diskussion IV

Elbe – Rückkehr zur Vernunft und nach Europa
Nachgereichter Beitrag von Jan Sechter / Stellv. Verkehrsminister der Tschechischen Republik – in den Bericht aufgenommen

Podiumsdiskussion: Die Oder als zukünftiger Wirtschafts-, Natur- und Kulturraum
Jiri Aster / Kammerunion Elbe/Oder
Decin Marek Prazmak / Port Authority Szczecin-Swinoujscie, Szczecin
Detlef Aster / ehem. Wasser- und Schifffahrtsdirektion Süd, Würzburg
Dirk Treichel / Nationalpark Unteres Odertal, Criewen

Zusammenfassung + Schlusswort
Gerhard Ostwald / Vors. Oder-Verein, Berlin

Teilnehmerverzeichnis

Colloquiumsbericht gesamt (25MB)

24. Internationales Oder/Havel-Colloquium: „Neubau des Schiffshebewerks Niederfinow – Impuls für die regionale Wirtschaft und Schifffahrt?“

24. Internationales Oder/Havel Colloquium in Eberswalde

altes & neues Schiffshebewerk in Niederfinow

Sie finden hier den Colloquiumsbericht im PDF-Format und können ihn vollständig oder auch in Teilen herunterladen. Das 24. Internationale Oder/Havel-Collouium fand am 17.September 2020 in Eberswalde statt. Im Anschluss an das Colloquium gab es für die Teilnehmer noch die Mögloichkeit zur Besichtigung des neuen Schiffshebewerks in Niederfinow mit Raphael Probiesch vom Wasserstraßenneubauamt Berlin.

Vorwort

Tagesordnung

Eröffnung + Begrüßung
Prof. Horst Linde / stellv. Vors. des Vorstands

Schiffshebewerke – Hotspots der Industriekultur
Dr. Eckhard Schinkel / ehem. Westfälisches Industriemuseum Essen, München

Planung + Bau des neuen Schiffshebewerkes
Rolf Dietrich / Wasserstraßen-Neubauamt Berlin

Diskussion I

Potenziale des Güter- und Personenverkehrs über das neue SHW
Ralf Behrens / Wagener & Herbst Management Consultants GmbH, Potsdam

Diskussion II

Fahrzeuge + Schiffsbetreiber + Logistik-Anbieter
Ralf Maehmel / Reederei Ed-Line, Berlin

Diskussion III

Häfen + Güterverkehrszentren für relevante Verkehre
Juliusz Grabowski / Port Authority Sea-Ports Szczecin-Swinoujscie, Szczecin

Diskussion IV

Podiumsdiskussion „Zukunftsperspektiven für die regionale Schifffahrt“
Guido Noack / IHK Ostbrandenburg, Frankfurt (Oder) – Moderation
Martin Bock / FGL Handelsgesellschaft mbH., Fürstenwalde
Juliusz Grabowski Torsten Kucklick / Rhenus Partnership GmbH., Berlin
Dr. Eckhard Schinkel

Zusammenfassung + Schlusswort
Gerhard Ostwald / Vors. des Vorstands, Berlin

Teilnehmerverzeichnis

Colloquiumsbericht gesamt (11MB)

Kanalbrücke am Schiffshebewerk

23. Oder- Havel-Colloquium: „Oderschifffahrt – Historie und Moderne“

 

Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Deutschland & Polen Foto:RR

Sie finden hier den Colloquiumsbericht im PDF-Format und können ihn vollständig oder auch in Teilen herunterladen. Das 23. Internationale Oder/Havel-Collouium fand am 8. Mai 2019 in Slubice statt.

Vorwort

Tagesordnung

Eröffnung und Begrüßung
Prof. Horst Linde / Technische Universität Berlin

Deutsch-polnische Oder-Schiffsfahrten auf dem Poetendampfer
Dr. Marta Bakiewicz / Adam-Mickiewicz-Universität Poznan

Erbe der technischen Kultur der Oder-Wasserstraße
Stanislaw Januszewski / Technik-Museum Wroclaw

Historische + heutige + zukünftige Wirtschaftsstandorte, Werften und Häfen an der Oder
Guido Noack / IHK Ostbrandenburg, Frankfurt (Oder)

Vorschläge zur Verbesserung der Schiffbarkeit der Oderr
Detlef Aster / Würzburg

Innovatives Transportsystem für die Oder
Prof. Horst Linde / Technische Universität Berlin

Große flachgehende Schubleichter in Leichtbau-Konstruktion
Stefan Krause / SMK Ingenieure, Chemnitz

Automatisierung in der Binnenschifffahrt
Prof. Andreas Schmidt / Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe

RoRo-Transporte auf der Oder
Katja Hartberger / Master-Thesis Technische Universität Berlin
Andreas Häfner / BEST Logistics, Szczecin

Podiumsdiskussion „Zukunft der Oder-Schifffahrt“
Michael Fiedler / Hafen Königs Wusterhausen (Moderation)
Karl-Heinz Breitzmann Prof. / ehem. Uni Rostock
Jacek Galiszkiewicz / Navigar Trans, Szczecin
Ewa Luczak / Urzad Zeglugi Srodladowej Szczecin
Marta Ochnichowska / Urzad Zeglugi Srodladowej Szczecin
David Schütz / Deutsche Binnenreederei AG Berlin
Robert Schumann / Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Potsdam

Zusammenfassung / Schlusswort
Gerhard Ostwald / Vorsitzender Oder-Verein

Teilnehmerverzeichnis

Colloquiums-Bericht gesamt (14MB)

Einladungsflyer Deutsch /Polnisch

Im Anschluss fandt eine Fahrt auf der Oder mit einem Fahrgastschiff statt.

Brücke zwischen Slubice und Frankfurt(Oder), Foto:RR

22. Internationales Oder / Havel-Colloquium: „Binnenschifffahrt + Fluss- / Seeschifffahrt sind praktizierter Umweltschutz!“

Podiumsdiskussion; Foto: RR

Sie finden hier den Colloquiumsbericht im PDF-Format und können ihn vollständig oder auch in Teilen herunterladen. Das 22. Oder/Havel-Collouium fand am 19. Juni 2018 in Potsdam statt.

Vorwort

Tagesordnung

Eröffnung + Begrüßung
Prof. Horst Linde / Stellv. Vors. des Vorstands

Einführung

Verkehr und Verkehrsträger als Umweltproblem
Wulfram Overmann / Wagener & Herbst Management Consultants, Potsdam

Diskussion

Themenblock I
Schiffbarkeit von Binnenwasserstraßen und Küstengewässern aus der Sicht von Natur- und Umweltschutz

Polish inland waterways policy. Development and background
Przemyslaw Zukowski / Ministerium für Maritime Wirtschaft und Binnenschifffahrt, Warschau

Diskussion

Themenblock II
Umwelt- und Klimaverträglichkeit von Fahrzeugen der Binnen- und Fluss-/Seeschifffahrt

Entwurf und Realisierung des hybrid-elektrischen Schubbootes ELEKTRA
Prof. Gerd Holbach / Technische Univesität Berlin

Umweltverträgliche Binnen- und Fluss-/Seeschiffe
Dr.-Ing. Christian Masilge / Schiffbau-Versuchsanstalt Potsdam

Stena Line – Nachhaltigkeit im Schiffsbetrieb
Ron Gerlach / Stena Line, Rostock (vorgetragen von Horst Linde)

Diskussion

Themenblock III
Umweltaspekte bei Planung und Betrieb von Häfen

Umweltaspekte bei Planung und Betrieb von Häfen
Michael Fiedler / LUTRA Mittelbrandenburgische Hafengesellschaft mbH Königs Wusterhausen

 Diskussion                                                                                                

Themenblock IV / Podiumsdiskussion
Vergleichende Betrachtung von Verkehrswegen und Verkehrsträgern aus ökologischer und ökonomischer Sicht
Boris Kluge / Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen, Berlin (Moderator)
Przemyslaw Zukowski / Warschau
Winfried Lücking / BUND, Berlin
Dr. Felix Lösch / Leipa Logistik GmbH, Schwedt / Oder
Detlef Wruck / Konrad Zippel Spediteur GmbH, Hamburg / Berlin

Zusammenfassung + Schlusswort
Gerhard Ostwald / Berlin

Teilnehmerverzeichnis

Vollständiger Bericht

Einladungsflyer deutsch

 

20. Internationales Oder/Havel-Colloquium: „Das deutsch-polnische Regierungsabkommen – Beginn einer neuen Ära an der Oder?“

Eisenbahnbrücke bei Podjuchy (Ostoder) Foto: RR

Sie finden hier den Colloquiumsbericht im PDF-Format und können ihn vollständig oder auch in Teilen herunterladen. Das 20. Oder/Havel-Collouium fand am 23.Juni 2016 in Slubice statt.

Vorwort

Tagesordnung

Eröffnung + Einführung
Gerhard Ostwald / Vorsitzender Oderverein

Vorträge

Entstehung und Ziele des Abkommens
(I) Przemyslaw Zukowski / Ministerium für Maritime Wirtschaft und Binnenschifffahrt, Warschau
(II) mag. jur. Bartosz Jagura / Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)

Die Oderflut 1997 – Was ist seither im Hochwasserschutz geschehen?
Dr. Jürgen Neumüller / INFRASTRUKTUR & UMWELT Prof. Böhm + Partner, Potsdam

Stromregelungskonzept für die Grenzoder & Vertiefung des Dammschen Sees
Dr. Andrzej Kreft / Regionale Wasserstraßendirektion, Szczecin

Planungsstand zur Umsetzung des deutsch-polnischen Abkommens
Hans Bärthel / Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Magdeburg

Einfluss der Schwachstellen in der frei fließenden Oder auf die Vorbereitung und Abwicklung von Sondertransporten
Robert Kopa / BEST LOGISTICS Sp. Z.o.o., Szczecin

Verbesserungen für die Fluss-/Seeschifffahrt zwischen Schwedt/Oder und der Ostsee
und ihre Bedeutung für die verladende Wirtschaft
(I) Dr. Felix Lösch / Leipa Logistik GmbH, Schwedt/Oder
(II) Konstantin Klippstein / Student an der TU Berlin
(III) Nico Parlitz / Student an der TU Berlin

(IV) Martin Bock / AGRAVIS Raiffeisen AG, Schwedt/Oder

Podiumsdiskussion „Erwartungen an das Abkommen in der Region“
Moderation: Gerhard Ostwald
Zbigniew Antonowicz / Verein „Mit der Oder in die Welt“, Szczecin
Hans Bärthel / Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Magdeburg
Martin Bock / AGRAVIS Raiffeisen AG, Schwedt/Oder
Robert Kopa / Best Logistics Sp. z.o.o., Szczecin

Schlusswort
Prof. Horst Linde / TU Berlin / Stellv. Vorsitzender Oderverein

Teilnehmerverzeichnis

Vollständiger Bericht ( 16 MB)

Veranstaltungsflyer deutsch
Veranstaltungsflyer polnisch